Filtern & Sortieren

75   Artikel

Jetzt anzeigen

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

-5%

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Ausverkauft

RÄUCHERN – VIEL RAUCH; VIEL GESCHMACK

Räuchern – wenn du das hörst, läuft dir automatisch das Wasser im Mund zusammen? Verstehen wir gut. Denn egal ob Fisch, Fleisch oder Wurst – durch diese Methode verfeinern wir unsere Lebensmittel mit köstlichen Raucharomen. Der Unterschied zum Grillen besteht hier vor allem darin, dass die Hitze nicht direkt auf die Speisen einwirkt und wir deutlich länger garen.

WAS ES ZUM RÄUCHERN BRAUCHT

Klingt kompliziert? Nicht unbedingt! Mit einem Räucherofen, einem Räucherschrank oder einem Smoker lassen sich köstliche Rauchspezialitäten selbst zu Hause einfach herstellen. Alles was du zum Räuchern außerdem brauchst – Räucherbretter, Räucherboxen oder Räucherschnecken – bekommst du bei uns.

DIE VERSCHIEDENEN ARTEN DES RÄUCHERNS

Es gibt drei verschiedenen Räucherarten: Das Heißräuchern, das Warmräuchern und das Kalträuchern. Beim Warm- und Heißräuchern werden im Gegensatz zum Kalträuchern Fisch, Fleisch und Wurst nicht nur geräuchert, sondern parallel gegart. Und der Unterschied liegt ganz klar – die Namen verraten es – bei den Temperaturen.

UNTERSCHIEDLICHE TEMPERATUREN

Kalträuchern passiert bei maximal 25 Grad CelsiusWarmräuchern bei Temperaturen zwischen 30 und 50 Grad Celsius; und heiß wird bei 60 bis 120 Grad Celsius geräuchert. Je geringer die Temperatur, desto aufwendiger.

HALTBARKEIT UND VERZEHREMPFEHLUNG

Dafür sind kaltgeräucherte Lebensmittel auch am längsten haltbar. Warmgeräuchertes sollte zeitnah verzerrt werden; heißgeräuchertes Fleisch am besten sofort. Und für das perfekte Aroma? Haben wir selbstverständlich auch etwas parat: Die passenden Rubs und Räucherhölzer für dein Gegartes.

FAZIT: RÄUCHERN ODER LIEBER NICHT

Zugegeben: Du musst dich etwas einlesen und ein bisschen Geduld brauchst du. Wir finden aber ganz klar: das Ergebnis lohnt! Nach dem Räuchern zerfallen Fleisch und Fisch in deinem Mund und sind perfekt – weder trocken noch zu weich.