Balkongrill

Einen Hauch von Urlaubsfeeling
Filtern & Sortieren

50   Artikel

Jetzt anzeigen
-8%

Sofort verfügbar

-8%

Sofort verfügbar

-8%

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

-15%
Napoleon Rogue XT 425, Schwarz
934,15 € 1.099,00 €

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

-15%

Sofort verfügbar

-8%

Sofort verfügbar

-5%

Sofort verfügbar

800° Grill Pure
149,00 €

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Enders Urban Pro
249,00 €

Verfügbar

Verfügbar

Verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

-8%

Sofort verfügbar

Verfügbar

Ausverkauft

Grillen begeistert Menschen weltweit und lädt jederzeit zu einem gemütlichen Abend mit Speis und Trank ein. Wer jedoch keinen eigenen Garten besitzt oder sich nicht in den überfüllten Parks im Sommer tummeln möchte, muss auf den Balkon ausweichen. Dieser bietet zumindest den Vorteil, dass Zutaten und Getränke in greifbarer Nähe sind, stellt aber auch besondere Anforderungen an die Grillarten. Denn nicht jede Grillform ist auf dem Balkon erlaubt. Mit den kleinen Grills von 360° BBQ holst Du Dir trotz eingeschränkter Möglichkeiten den Grillgenuss auf den Balkon.

DER BALKONGRILL UND SEINE VORZÜGE

Ein Balkon dient vor allem vielen Städtern als Rückzugsort, um sich in der heißen Jahreszeit zu entspannen oder sich von den wärmenden Strahlen verwöhnen zu lassen. Klingt nach einem Hauch von Urlaubsfeeling, oder? Und genau diese entspannte Atmosphäre findet den perfekten Ausklang in einem entspannten Barbecue am Abend.

Dabei bietet der Balkongrill einige Vorteile gegenüber großen Standgeräten. Durch das oftmals sehr kompakte Design eignet sich der kleine Grill nicht nur für Einsätze auf dem Balkon, sondern auch als mobile Outdoorküche beim Picknicken, Campen oder im Urlaub. Mithilfe von Halterungen lassen sich einige Varianten sogar ans Fahrrad montieren, sodass Du nach Lust und Laune die Natur erkundest und beim Grillen im Freien das Erlebte Revue passieren lässt.

DER BALKONGRILL – WAS IST ERLAUBT?

Auf dem Balkon zu grillen, ist nicht eine Frage des Platzes, sondern eine rechtliche. Wer nicht über ein Eigenheim verfügt und trotzdem auf dem Balkon grillen möchte, muss sich mit seinem Mietvertrag bzw. der aktuellen Hausordnung beschäftigen. In den meisten Fällen wird hier die Nutzung eines Holzkohlegrills untersagt. Ist dies nicht ausdrücklich verboten, darfst Du einen solchen Grill ebenfalls auf dem Balkon nutzen. Allerdings nur so lange, wie sich Deine Nachbarn durch die Rauchentwicklung nicht belästigt fühlen.

Nachbarschaftsfreundlicher ist in diesem Fall der Gasgrill, bei dem im Zweifel zwar ebenfalls etwas Rauch entsteht, aber die allgemeine Intensität deutlich geringer ausfällt. Wer rechtlich auf Nummer sicher gehen möchte, wählt einen Elektrogrill. Mit diesen Modellen, die in der Regel fast immer gestattet sind, belästigst Du in der Regel niemanden. Allerdings ermöglicht Dir die strombetriebene Variante nur das direkte Grillen, sodass Du auf schonend gegartes Fleisch oder gar Long-Jobs in Form von großen Braten oder Pulled Pork verzichten musst.

WÄHLE DEINE FORM

Kompakt und klein – das ist der Balkongrill. Eingesetzt als Tischgrill sorgt er für eine gemütliche Atmosphäre, bei der Deine Gäste nicht nur beim Grillen zuschauen, sondern selbst zum Grillmeister avancieren.

Wer etwas mehr Platz auf seinem Balkon zur Verfügung hat, kann sich eine kleine Grillstation in Form eines platzsparenden Standgrills, am besten mit abklappbaren Seitenteilen, zulegen. Auf diese Weise dient der Esstisch als reiner Ruhepol, auf dem genüsslich das frisch zubereitete Grillgut verspeist wird.