Tischgrill

Die platzsparende Alternative
Filtern & Sortieren

19   Artikel

Jetzt anzeigen
abien MAGIC GRILL, schwarz
249,00 €

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

-8%
Napoleon TravelQ PRO285E, Elektrogrill
274,00 € 299,00 €

Sofort verfügbar

800° Elektro Pure XL
269,00 €
Enders Urban Trolley
299,00 €

Sofort verfügbar

Enders Urban Pro
249,00 €
800° Grill Pure
149,00 €
800° Elektro Pure XLc
299,00 €

Sofort verfügbar

Enders Urban
199,00 €
Beefer Bundle One PRO
799,00 €
Otto Wilde O.F.B. Original
899,00 €

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

Sofort verfügbar

800° Hochleistungsgrill
299,00 €

Sofort verfügbar

Enders Urban Pro Trolley
339,00 €

Sofort verfügbar

Der Tischgrill – die platzsparende Alternative

Auf dem Balkon, beim Camping oder einfach unterwegs – der Tischgrill bietet die ideale Alternative zu einem großen Standgrill. Wer wenig Platz zur Verfügung hat oder viel mit dem Camper unterwegs ist, muss nicht auf ein gemütliches Barbecue verzichten. Denn ein Tischgrill überzeugt durch seine geringen Maße und eignet sich bestens für spontane Grillabende. Ob beim Picknick im Park, beim Angelausflug mit Freunden, auf dem heimischen Balkon oder beim Camping mit der Familie – der Tischgrill gehört ins Gepäck.

Zaubere Dir leckere Speisen wie auf den großen Modellen und sorge für eine entspannte Atmosphäre. Mit dem Tischgrill holst Du Dir ein Urlaubsfeeling an jeden Ort.

DER TISCHGRILL UND SEINE VORZÜGE

Die vorrangige Eigenschaft eines Tischgrills ist sein kleines Format. Wie bereits der Name erahnen lässt, ist der kleine Grill dafür gedacht, ihn auf einem Tisch zu platzieren. Die Gäste positionieren sich zumeist um die Grillstation, sodass jeder nach Lust und Laune seine Speisen auflegen kann, wodurch ein gemeinsames Grillerlebnis entsteht, das sowohl kleine wie große Grillmeister begeistert.

Durch das geringe Gewicht weist der Tischgrill eine hohe Mobilität auf und je nach Modell kann er sogar auf ein Fahrrad montiert oder mit dem Gepäckträger transportiert werden. Mit einem großen Holzkohlegrill wäre das unvorstellbar.

DIE VORTEILE IM ÜBERBLICK:

  • platzsparend
  • hohe Mobilität
  • gemeinsames Grillen
  • weniger Rauchentwicklung bei Gas- und Elektromodellen

DIE VERSCHIEDENEN TYPEN DES TISCHGRILLS UND IHRE VORZÜGE

Wie bei allen Grillarten existieren bei den mobilen Grills ebenfalls unterschiedliche Ausführungen, die mit verschiedenen Brennstoffen betrieben werden. Die kleinen Barbecues werden in den Varianten Holzkohle-, Gas-, Elektro- und Pelletgrill hergestellt und verfügen über ihre ganz eigenen Vorteile.

DER HOLZKOHLE-TISCHGRILL

Wer auf ein rauchiges Aroma nicht verzichten möchte, wählt den Holzkohlegrill. Heiße Kohlen und eine knisternde Glut gehören zum klassischen Grillen einfach dazu und verleihen dem Fleisch ein unverkennbares Aroma, aber vor allem dem Grillvergnügen ein unvergleichliches Flair. Durch den Betrieb mit Holzkohle besitzt der kleine Grill eine hohe Mobilität. Denn Grill-Briketts und Anzünder werden mittlerweile in jedem Supermarkt und jeder Tankstelle angeboten. Nachteilig ist jedoch, dass der Holzkohletischgrill zu einer starken Rauchentwicklung neigt, wodurch er weder in der Wohnung noch auf dem Balkon eingesetzt werden darf. Die meisten Vermieter verbieten derartige Grills aufgrund der erhöhten Brandgefahr. Und auch Deine Nachbarn werden es Dir danken, wenn Du von einem stark rauchenden Grill absiehst.

Vorteile:

  • rauchiges Aroma
  • pures Grillfeeling
  • hohe Mobilität

Nachteile:

  • Rauchentwicklung
  • nicht für die Wohnung oder den Balkon geeignet

DER GAS-TISCHGRILL:

Der Gasgrill überzeugt mit einer sehr geringen Rauchentwicklung. Denn durch die Nutzung von Gaskartuschen kann kein schädlicher Qualm entstehen, wodurch diese Grillart für die Verwendung auf dem Balkon geeignet ist. Allerdings fehlt passionierten Grillmeistern bei einem Gasgrill oftmals das typische Grillaroma, auch wenn wir hierüber gern mit unseren Teilnehmern in unseren Grillkursen ausgiebig diskutieren.

Wie der Holzkohlegrill ist auch die Gasvariante äußerst mobil. Sie ist schnell aufgebaut und zum Betrieb wird lediglich eine Gaskartusche benötigt. Im Gegensatz zum Konkurrenten Holzkohle weist Gas zudem den Vorteil auf, dass die Betriebstemperatur innerhalb von wenigen Minuten erreicht wird. Dadurch profitierst Du vor allem bei spontanen Grillaktionen von dem Gas-Tischgrill.

Vorteile:

  • schnelles Anheizen
  • sehr sauber
  • kein schädlicher Qualm
  • sehr geringe Rauchentwicklung
  • hohe Mobilität
  • für Balkon geeignet

Nachteile:

  • kein Raucharoma
  • nicht für die Wohnung geeignet

DER ELEKTRO-TISCHGRILL

Der elektrisch betriebene Grill gilt gemeinhin als die sicherste Grillart. Mit diesem kannst Du teilweise sogar in der Wohnung grillen. Ausgenommen hiervon sind allerdings die größeren Elektrogrillmodelle von Weber und Napoleon. Denn der Elektro-Tischgrill erzeugt keinen Qualm und keinen Rauch. Allerdings fehlt vielen Grillbegeisterten das typische Grillaroma und bei günstigen Indoormodellen, die lediglich ein paar sanfte Streifen auf dem Fleisch erzeugen, erinnern dabei eher an eine Grillspeise, als an ein richtiges BBQ.

Nachteilig an dieser Grillart ist die Notwendigkeit eines Stromanschlusses, wodurch der Elektro-Tischgrill eher weniger für die Nutzung im Freien geeignet ist. Lediglich auf einem Campingplatz oder mithilfe eines Aggregators lässt sich dieses Problem umgehen.

Vorteile:

  • kein Rauch
  • kein Qualm
  • teilweise in der Wohnung nutzbar
  • für den Balkon geeignet

Nachteile:

  • fehlendes Grillaroma
  • benötigt Strom
  • geringere Mobilität

DER PELLET-TISCHGRILL

Der Pellet-Tischgrill ist die Alternative zur Holzkohle-Variante. Denn als Brennmittel werden Pellets verwendet. Diese überzeugen durch eine geringe Rauchentwicklung und gelten allgemein hin als umweltfreundlich. Die Pellets werden im Gegensatz zur Holzkohle nur zum Glimmen gebracht, sodass keine echte Glut entsteht und folglich weniger Brandgefahr besteht.

Der Pellet-Tischgrill kann dementsprechend auf dem Balkon und in der freien Natur eingesetzt werden.

Vorteile:

  • hohe Mobilität
  • für den Balkon geeignet

Nachteile:

  • nicht für die Wohnung geeignet
  • hohe Rauchentwicklung beim Anzünden
  • lauter Lüfter

TIPP FÜR TISCHGRILLS:

Egal für welche Art eines Tischgrills Du Dich entscheidest. Achte darauf, dass der kleine Grill stabil auf dem Tisch positioniert ist. Im Falle von Holzkohle-Modellen muss eine feuerfeste Unterlage verwendet werden, um Brandgefahr zu vermeiden.

REINIGUNG UND PFLEGE VON TISCHGRILLS

Jeder Grill – auch der kleinste – muss im Anschluss gereinigt werden. Dabei gilt prinzipiell: Die Reinigung erfolgt erst, wenn der Grill kalt ist und im Falle eines Elektromodells der Netzstecker gezogen ist.

Dann können im Anschluss das Rost bzw. die Grillflächen mit Wasser und einem milden Putzmittel gesäubert werden. Für Grillroste empfehlen sich bei starken Verunreinigungen Stahlbürsten oder -schwämme. Bei einem Holzkohle-Tischgrill muss zudem die Asche entfernt werden, während bei Gas-Modellen vor allem die Tropfschale sowie die Fettauffangschale die größte Arbeit verursachen. Bei einem Pelletgrill solltest Du nach jedem Grillen die Pellets aus der Brennkammer nehmen, damit diese keine Feuchtigkeit ziehen und anhaften.

Im Großen und Ganzen gestaltet sich die Reinigung ähnlich wie bei den großen Ausführungen, nur dass die Arbeit aufgrund des kleinen Formates schneller vollbracht ist.